1

Gentechnikgegner planen parallel zu den Wahlkampfauftritten von Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer in Bayern Aktionen für ein Verbot des gentechnisch veränderten (GV-)Mais MON810. Seehofer will mit den Aktivisten öffentlich diskutieren. Organisiert werden diese Antigentechnik-Kampagnen von Campact e.V., die sowohl Aktionen vor Ort als auch via Internet initiiert. Sie haben beispielsweise auf ihrer Website eine Postkarte an Seehofer verfasst, die laut Campact 20.000 Menschen unterzeichnet haben. Mit den Aktionen in Bayern wollen die Aktivisten Seehofer ein Verbot des MON810-Maises abringen. Dieser Bt-Mais war immer wieder Gegenstand heftiger Proteste. So ist der Anbau in Frankreich untersagt worden, obwohl der Mais in der EU zugelassen ist. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat den GV-Mais Ende vergangenen Jahres für voll verkehrsfähig eingestuft. (AW)
stats