Seit Pestausbruch über 12.000 Schweine im Kreis Paderborn getötet


1

Frankfurt a.M./MW, 11. Februar - In einem weiteren Betrieb in Delbrück-Boke, Kreis Paderborn, mußten am Montag dieser Woche zehn Schweine getötet werden. Hier hatte sich am Sonntag der Anfangsverdacht auf Schweinepest bestätigt. Ein weiterer positiver Nachweis für die Schweinepest liegt inzwischen von einem Kontakt-Betrieb aus Hövelhof-Espeln vor. Auf diesem Hof wurden bereits am Mittwoch vergangener Woche 392 Tiere getötet. Dies bestätige den Entschluß, ab sofort alle Kontaktbetriebe noch intensiver zu untersuchen, teilten die Paderborner Kreisveterinäre mit. Bis zum 10. Februar waren im Kreis Paderborn 47 Betriebe von der Schweinepest betroffen. Insgesamt wurden bis dahin 12.361 Schweine getötet. Für 2.852 Tiere lag bis zum 8. Februar ein positiver Nachweis vor.
stats