Sekab beteiligt sich an Bioethanolprojekt in Polen

1

Die schwedische Sekab, einer der führenden europäischen Bioethanolhersteller, beteiligt sich an der polnischen Biopaliwa. Das Tochterunternehmen der Mühlengruppe Polskie Mlyne plant, in Polen eine Bioethanolkapazität von 140 Mio. Liter zu errichten. Nach einem Bericht der polnischen Wirtschaftszeitung Puls Biznesu hat Sekab ein Aktienpaket von 4,7 Mio. € an Biopaliwa erworben. In Polen stellen aktuell nur die traditionellen Spirituosenhersteller Akwawit und Polmos Ethanol im größeren Maßstab her. Zusammen kommen sie nach Schätzungen von Puls Biznesu auf eine Kapazität von 150 Mio. Liter.

Die schwedische Sekab hat bisher schon Beteiligungen an Ethanolprojekten in Ungarn. Das Unternehmen beschäftigt sich außer mit der klassischen Herstellung von Ethanol aus Getreide auch verstärkt mit der Entwicklung von Verfahren, um Ethanol aus Zellulose herzustellen. Die Sekab-Gruppe erwirtschaftet 2006 nach eigenen Angaben einen Umsatz von umgerechnet rund 220 Mio. €. (db)

stats