1

Die Bundesforschungsanstalt für Viruskrankheiten der Tiere in Tübingen hat gestern den siebten schleswig-holsteinischen BSE-Fall bei einer Kuh aus dem Kreis Nordfriesland bestätigt, wie das Landwirtschaftsministerium in Kiel mitteilt. Das betroffene Tier wurde am 10. September 1997 geboren und war seitdem im selben Betrieb. Am 18. Mai wurde das Tier getötet, nachdem es auffällige Symptome zeigte. Der Betrieb ist seitdem gesperrt. Einen Überblick über die BSE-Situation in Deutschland finden Sie links in der Rubrik "Extra: BSE". (ED)
stats