1

Ein wichtiges Signal für alle Milcherzeuger, die auf ökologischen Landbau umstellen wollten und bisher keine Erfolg versprechenden Absatzmöglichkeiten sahen, setzen die Milch Union Hocheifel in Pronsfeld und die Hochwald Nahrungsmittelwerke in Thalfang. Die beiden rheinland-pfälzischen Molkereien beabsichtigen, in die Bio-Milch-Verarbeitung und -vermarktung einzusteigen,schreibt das Mainzer Landwirtschaftsministerium in einer Pressemitteilung. Eine Ausweitung des Angebots sei eine wesentliche Voraussetzung für eine kostengünstige Erfassung und Vermarktung des Produkts, so das Ministerium. Über die Verbraucherseite sagte der rheinland-pfälzische Landwirtschaftsminister Hans-Artur Bauckhage: "Nur wenn die Bereitschaft besteht, Bio-Milchprodukte zu einem Mehrpreis nachzufragen, werden sie sich langfristig am Markt behaupten." (ED)
stats