Maisuntersuchung

Silagequalität stimmt


Mittlere Energiegehalte
Niedersachsen6,9 MJ NEL 
Rheinland-Pfalz6,6 MJ NEL
Nordrhein-Westfalen6,8 MJ NEL
Schleswig-Holstein 6,76 MJ NEL
Hessen 6,7 MJ NEL 
Bayern 6,69 MJ NEL.
Quelle: DMK 
Erste Untersuchungen der Maissilage in den Bundesländern zeigen nach Angaben des Deutschen Maiskomitees (DMK) durchweg gute Energiegehalte. „Die Zielgröße von 6,5 MJ NEL wird überall übertroffen", meldet das DMK. Die höchsten Werte sind in Niedersachsen gemessen worden (siehe Tabelle). Dort war jedoch auch die Schwankungsbreite mit Werten zwischen 5 und 7,5 MJ NEL besonders ausgeprägt.

Auch die Trockenmassegehalte der Maissilagen liegen 2013 überwiegend im grünen Bereich von 28 bis 35 Prozent. Das DMK nennt aktuelle Werte liegen zwischen rund 32 Prozent in Hessen und 34 Prozent in Bayern. Auch Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen liegen bei fast 34 Prozent. Schließlich übertreffen die Stärkegehalte nach DMK-Angaben fast durchweg den Zielwert von 30 Prozent. Lediglich in Bayern bleibt der Durchschnittsgehalt mit 29,7 Prozent knapp darunter.

Größere Schwankungen treten 2013 beim Rohfasergehalt auf. Das DMK empfiehlt deswegen betriebseigene Analysen der Silage. (db)
stats