Das Deutsche Maiskomitee (DMK) stellt erste Untersuchungsergebnisse der Silage vor. Die Qualität sei gut, allerdings mit großen Schwankungen.

In vielen Regionen werde der Zielwert für den Energiegehalt von Silage übertroffen. In Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Hessen und Bayern liege nach ersten Auswertungen der Energiegehalt über 6,5 MJ NEL/kg TM. Allerdings schwanken die Werte von 5,8 bis 7,4 MJ NEL/kg TM.

In Rheinland-Pfalz und dem Saarland liegt der Wert dagegen im Durchschnitt nur bei 6,42 MJ NEL/kg TM. In Schleswig-Holstein wurde ein Wert von 6,48 ermittelt.

Angesichts dieser Schwankungsbreiten empfiehlt das DMK, eigene Analysen der Silage vorzunehmen, um den Bedarf der Tiere decken und die Ration optimal gestalten zu können. (az)
stats