Slowakei: Die meisten Verarbeitungsbetriebe sind fit für die EU


1

Nach dem Beitritt der Slowakei zur Europäischen Union dürfen im Lande etwa 280 Verarbeiter von tierischen Produkten ihre Tätigkeit fortsetzen. Rund 200 Betriebe mit insgesamt gut 3.000 Beschäftigten sind dagegen bereits geschlossen oder sollen in Kürze dicht machen, berichtet die Landespresse unter Berufung auf das Staatliche Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamt. Nach dessen Angaben haben unter anderem 50 Schlachthöfe und 56 Produzenten von fertigen Fleischerzeugnissen entsprechende EU-Hygienenormen erfüllt und die von der Behörde in den zurückliegenden Monaten vorgenommene "Endkontrolle" überstanden. In der Milchbranche sind es 31 Großmolkereien und 72 kleinere Unternehmen. Die Liste der zugelassenen Betriebe kann noch erweitert werden, da für neun Fleischverarbeiter und eine Molkerei eine einjährige Übergangsfrist in Brüssel beantragt wurde. (pom)
stats