1

Viele slowakische Fleischproduzenten können die EU-Vorgaben für Lebensmittelsicherheit nicht erfüllen. Probleme gebe es vor allem bei den Schlachthöfen. Genehmigungen für das Schlachten von Schweinen und Rindern habe derzeit nur der südslowakische Schlachthof in Dunajska Streda, hieß es in der Landespresse. Lämmer dürften nur auf den Schlachthöfen in Sabinov, Rimavska Sobota und Hlohovec geschlachtet werden. Mehrere Fleischverarbeiter hätten ihre eigenen Abdeckereien bereits geschlossen. Insgesamt dürften nur sieben slowakische Unternehmen über Lizenzen für Fleischexporte in die EU verfügen. 38 Unternehmen hätten beim Wirtschaftsministerium um Übergangsfristen angesucht.

Die EU-Kommission wolle im Mai eine Liste aller Schlachthöfe, Molkereien und Geflügelhöfe veröffentlichen, die den EU-Normen entsprechen. Bisher haben EU-Experten in Zusammenarbeit mit slowakischen Fachleuten elf Betriebe kontrolliert. Es sei damit zu rechnen, dass die Hälfte der slowakischen Betriebe die Anforderungen nicht erfüllen werde. (AIZ)

stats