Smithfield Foods, Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der chinesischen WH Group Limited, gab heute für das erste Quartal 2014 einen Umsatzanstieg um 3 Prozent auf 3,4 Mrd. US-$ bekannt. Der Nettogewinn lag bei 105 Mio. US-$ gegenüber 18 Mio. US-$ im Vorjahreszeitraum.

"Wir freuen uns über ein Rekordquartal mit starken Margensteigerungen in allen Segmenten unseres Geschäfts“ sagte Larry Pope, Präsident und Chief Executive Officer des amerikanischen Unternehmens.

Besonders erfolgreich sei der Konzern im Verkauf von frischem Schweinefleisch gewesen. In dieser Sparte stieg der Umsatz um 17 Prozent.

Pope teilte mit, dass sich die Konsolidierungsmaßnahmen, die nach der Übernahme durch die chinesische WH Gruppe angestoßen wurden, mittlerweile wirksam zeigen. Die jüngste Fusion war die zwischen Smithfield Packing Company und Farmland Foods. (hed)
stats