1

Der US-amerikanische Fleischverarbeiter Smithfield Foods Inc., Smithfield, weist für das dritte Quartal des Fiskaljahrs 2007 einen Gewinn von 60 Mio. US-$ aus. Das seien 20 Prozent weniger als im dritten Quartal des Vorjahres, teilt der Konzern mit. Der Umsatz lag mit knapp 3,3 Mrd.US-$ etwa 13 Prozent über dem Vorjahr. Im bedeutendsten Geschäftszweig Schwein konnten wegen höherer Margen für abgepacktes Fleisch sowohl der Umsatz (+19 Prozent auf 2,3 Mrd. US-$) als auch der Gewinn (+7 Prozent auf 102 Mio. US-$) gesteigert werden. Als kostenintensiv erwiesen sich die unternehmenseigenen Schweineproduktionsanlagen: Bei nahezu konstanten Umsätzen im Vergleich zum Vorjahr (428 Mio. US-$) sank der Gewinn auf unter 5 Mio. US-$ (-93 Prozent). Als Gründe für diese Entwicklung nennt das Unternehmen gestiegene Getreidepreise und den negativen Einfluss von Infektionen mit dem Circovirus über alle Produktionsstufen hinweg. (Wo)
stats