Die Bundesregierung denkt erneut an Kürzungen bei der Förderung von Solarenergie. Die Installation neuer Anlagen soll stärker gebremst werden. Bis Ende Januar 2012 wollen Wirtschafts- und Umweltministerium prüfen, wie der Zubau von Solaranlagen begrenzt werden kann, will das Magazin Focus aus Koalitionskreisen erfahren haben. Dabei sei sogar eine Grenze von 1000 Megawatt pro Jahr im Gespräch. Im vergangenen Jahr wurden Solaranlagen mit einer Leistung von 5200 Megawatt installiert. Als Grund für die geplante Bremse wird angeführt, dass ein höherer Zubau technisch und finanziell nicht mehr verkraftbar sei. Damit deutet sich eine - zusätzlich zur jährlichen Abschmelzung der Fördersätze - weitere Kürzung bei den Fördersätzen für Photovoltaikanlagen an. (sta)
stats