1

In Russland gilt seit Dienstag ein Sonder-Importzoll auf Rohzucker. Die Abgabe in Höhe von 40 Prozent des Zollwertes, aber mindestens 0,12 Euro/kg soll laut einem entsprechenden Regierungsbeschluss bis zum 31. Dezember 2001 gelten. Ab Januar 2002 wird auf die gleiche Höhe auch der Regelzoll für die Rohzucker-Importe angehoben, die über das Tarifkontingent von 3,65 Mio. t hinausgehen. Im laufenden Jahr belief sich der Regelzoll auf 30 Prozent bei einer Mindestgrenze von 0,09 Euro/kg.

Der russische Verband der Zuckerproduzenten kritisierte die verzögerte Einführung des Sonderzolls. Ursprünglich sollte der Sonderzoll zum Anfang des vierten Jahresquartals eingeführt werden. Nach Auffassung der Branchenvertretung sei auch der gesamte Marktschutz auf dem Gebiet ineffizient. Laut Angaben des nationalen Zollkomitees stiegen die Einfuhren von Rohzucker in den ersten neun Monaten 2001 um 10,9 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr auf fast 4,3 Mio. t. (pom)
stats