Sonnleitner gegen Agrarwende

1

Ein Bekenntnis zur konventionellen Landwirtschaft fordert Gerd Sonnleitner, Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), von Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast. Bei der heutigen Pressekonferenz im Rahmen des Deutschen Bauerntages, der bis Freitag im westfälischen Münster stattfindet, sagte Sonnleitner, dass die Leistungen der konventionellen Landwirtschaft stärker auch von der Politik gewürdigt werden sollten. "Wir brauchen keine Agrarwende, wir brauchen Weiterentwicklung", betonte Sonnleitner. Er wandte sich gegen nationale Sonderwege in der Agrarpolitik wie nationale Haltungsverordnungen für Nutztiere, beschränkte Zulassungen für Pflanzenschutzmittel oder Umverteilung von Ausgleichszahlungen durch Modulation. Dis beeinträchtige die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. (db)
stats