Sorge um den Pflanzenschutz


1

Sorge um ein ausreichendes Angebot an Pflanzenschutzmitteln machen sich einige EU-Mitgliedstaaten. Insbesondere für kleine Länder und weniger bedeutende Kulturen könne es eng werden, beklagten sich die baltischen Länder, Zypern und Luxemburg am Montag im EU-Agrarministerrat in Brüssel. EU-Verbraucherkommissar Markos Kyprianou stellte den Ministern seinen Vorschlag zur zukünftigen Genehmigung von Pflanzenschutzmitteln in der EU vor. Die Kommission stellt die Umwelt und die Gesundheit in den Vordergrund und möchte im Zweifelsfall Mittel lieber verbieten als zulassen. Zudem teilt die Kommission die EU in Ländergruppen mit vergleichbaren klimatischen Bedingungen auf, in denen dann Pflanzenschutzmittel gleich gruppenweise zugelassen werden sollen. Viele Mitgliedstaaten fürchten deshalb um ihre Eigenständigkeit und bezweifeln die Vergleichbarkeit in den Ländergruppen der Kommission. Kyprianou möchte mit den Gruppenzulassungen das Verfahren vereinfachen und den EU-Binnenmarkt stärken. (Mö)
stats