Das Bundessortenamt reagiert auf den zunehmenden Anbau von Sorghum in Deutschland für Biogasanlagen. Eine Beschreibende Sortenliste wird bis 2014 erstellt. In diesem Jahr startet das Bundessortenamt mit der Wertprüfung der ersten Sorghum-Sorten. Derzeit liegen Anträge auf Wertprüfung von mehr als zehn Sorten vor. Nun organisiert das Bundessortenamt die Anlage der Parzellen für die Wertprüfung. Dabei nutzt das Amt die bewährte Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen und amtlichen Stellen aus den Landessortenversuchen. Zur Aussaat Mitte Mai müssen die Antragsteller ausreichend Saatgut zur Verfügung stellen, wenn sie in der ersten Beschreibenden Sortenliste, in der Sorghum neben Getreide verzeichnet ist, dabei sein wollen. (brs)
stats