Winterweizen:
Rumor (B): frühe Weizensorte mit hoher Ertragsleistung, Standfestigkeit und Blattgesundheit. Eignet sich auch für die raueren Anbaulagen. (Züchter: Strube)

Apertus (A)*: standfeste sowie blatt- und ährengesunde Qualitätssorte. Die Neuzulassung zeichnet sich durch eine stabile Vermarktungsqualität aus. (Züchter: Strube)

Edward (B)*: Diese mittelfrühe Hochertragssorte eignet sich wegen ihrer guten Fusariumresistenz auch für den Anbau in Süddeutschland. (Züchter: WvB-Eckendorf)

Su Nautic (C)*: Kurze, standfeste und leistungsfähige Sorte für wintermilde Anbaulagen. gute Ährengesundheit (Fusarium 3), Blattgesundheit und Cerco-Resistenz. (Züchter: Nordsaat)

*Zulassung und Eintragung nach erfolgreicher Registerprüfung im Sommer 2013

Wintertriticale:
Su Agendus: frühe Wintertriticalesorte kombiniert hohe Ertragsleistung (8/8) mit guter Winter-und Standfestigkeit. (Züchter: Nordsaat)

Winterroggen:
Su Performer: Hybride mit Ertragseinstufung 9/9, Blattgesundheit und guter Standfestigkeit. Hohe Fallzahl- und Amylogrammwerte auch bei feuchter Abreife. (Züchter: Hybro)

Su Forsetti: Hybride überzeugt in der fungizidbehandelten Anbaustufe mit Ertragsleistung, gutes Stäubeverhalten und hohe Ertragsstabilität. (Züchter: HYBRO)

Inspector: Die gute Standfestigkeit und Braunrostresistenz empfiehlt diese Sorte speziell für sehr leichte Böden. (Züchter: P. H. Petersen)

Zwischenfruchtsorten:
Lucida: Gelbsenf mit später bis sehr später Blüte (2). Lucida ist nicht winterhart und ermöglicht eine störungsfreie Mulchsaat der Zuckerrüben. (Züchter: P. H. Petersen)

Merkur: Dieser nematodenresistente Ölrettich zeichnet sich durch eine schnelle Anfangsentwicklung und eine geringe Blühneigung aus. (Züchter: P. H. Petersen) (az)
stats