1

Für die bayerische Agrar- und Ernährungswirtschaft wird Spanien als Exportmarkt immer wichtiger. Im vergangenen Jahr wurden Lebensmittel im Wert von 340 Mio. DM ausgeführt. Das seien dreimal so viel wie noch 1995, teilte das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, München, mit. Am gefragtesten seien Fruchtjoghurt und Käse. Sie machten nach Angaben des Ministeriums fast ein Viertel des Exports aus. Tabakerzeugnisse folgten mit 19 Prozent, Milch und Käse mit jeweils 7 Prozent. Dem expandierenden Export stehe ein stagnierender Import gegenüber. So habe sich die Einfuhr aus Spanien mit einem Warenwert von rund 290 Mio. DM seit 1995 kaum verändert. Wichtigste Importgüter seien mit fast 39 Prozent Gemüse, gefolgt von Südfrüchten mit über 23 Prozent und sonstigem Obst mit 17 Prozent. (ED)
stats