Spaniens Landwirte bauen mehr Bt-Mais an

1

In Spanien nimmt der Anbau von gentechnisch veränderten Bt-Mais leicht zu. 2008 wurde nach Angaben der Fundación Antama, einer Stiftung zur Förderung neuer Technologien in der Landwirtschaft, in Spanien Bt-Mais auf etwa 80.000 ha angebaut. Im Vorjahr waren es etwa 75.000, berichtet transgen.de. Bt-Mais wird vor allem in den Regionen Aragonien und Katalonien angebaut. Während in Aragonien im Nordwesten Spaniens die Anbaufläche um 11 Prozent auf etwa 32.000 ha zurückgegangen ist, haben die katalonischen Landwirte den Anbau leicht auf nunmehr 25.200 ha gegenüber 2007 ausgedehnt. Den größten Zuwachs mit 60 Prozent verzeichnete die Extremadura an der Grenze zu Portugal. In Spanien wird seit 1998 gentechnisch veränderter Bt-Mais angebaut. (AW)
stats