1

Das spanische Maisproblem konnte am Donnerstag im Verwaltungsausschuss Getreide nicht gelöst werden. Nördliche EU-Mitgliedstaaten sprachen sich immer noch gegen den Kommissionsvorschlag aus, nach dem Spanien nicht mehr so einseitig wie in der Vergangenheit einen Vorteil haben soll. Nach dem Vorschlag sollen alle Mitgliedstaaten die Möglichkeit haben, beim Import von Flint-Mais aus Argentinien einen Abschlag auf den Normalzoll von 24,- Euro/t zu bekommen. Spanien darf dafür weiterhin Flint-Mais innerhalb seines Einfuhrkontingentes importieren, bekommt aber dafür keine zusätzliche Zollvergünstigung mehr. In den kommenden Wochen sollen die Experten der Mitgliedstaaten noch einmal über das Mais-Problem beraten. Es muss gelöst werden, damit die erste Tranche in diesem Jahr für das Einfuhrkontingent nach Spanien eröffnet werden kann. In Spanien steigen die Mais-Preise zur Zeit stark an. (Mö)
stats