1

Mit der Entwicklung im Pflanzenschutz ist die Bayer AG nicht ganz zufrieden. Heute hat Bayer-Chef Werner Wenning für den Teilkonzern Bayer Crop Science ein neues Restrukturierungsprogramm angekündigt. Eingespart werden sollen jährlich bis 2009 rund 300 Mio. €. Das neue Effizienzprogramm zielt in erster Linie darauf ab, die Infrastruktur- und Prozesskosten des Unternehmens in Bereichen wie Produktion und Supply Chain, Entwicklung und Vertrieb dauerhaft zu senken. Die geplanten Einsparungen sollen etwa zur Hälfte durch eine Konsolidierung von Produktionsstandorten und die Optimierung von Einkaufsleistungen sowie durch niedrigere Personalkosten erreicht werden. Im Zuge des Programms ist vorgesehen, eine Reihe von Formulier- und Produktionsstandorten weltweit zu restrukturieren oder zu schließen und bis Ende 2009 im Unternehmen insgesamt etwa 1.500 Stellen abzubauen. Der Schwerpunkt der Personalmaßnahmen soll laut Bayer in der Region Nordamerika liegen.

Auf Grund anhaltend schwieriger Marktverhältnisse ging der Umsatz im Pflanzenschutz im 1. Halbjahr um 1,9 Prozent auf 2,68 Mrd. € zurück im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Geschäftsbereich Environmental Science hingegen wartet mit einem Plus von 8,8 Prozent und einem Umsatz von 667 Mio. € im 1. Halbjahr auf. Insgeamt entwickelte sich der Konzern mit einem Umsatzzuwachs von 8,5 Prozent auf 14,19 Mrd. € positiv. Dazu haben vor allem die Teilkonzerne Health Care und Material Sciences beigetragen. (AW)

stats