1

Ausnahmslos verboten ist das Verfüttern von Schlachtabfällen an Schweine seit dem 1. Dezember 2000. Darauf weist das Bayerische Gesundheitsministerium, München, hin. Das Verfütterungsverbot gelte auch für Speisereste. Nach der Viehverkehrsverordnung dürfen nur Speiseabfälle, die in speziellen genehmigten Anlagen mit ausreichender Erhitzung aufbereitet worden sind, an Schweine verfüttert werden, informiert das Ministerium weiter. (ED)
stats