Spielraum für stärkere Umweltorientierung nutzen

1

Wenn die deutsche Bundesregierung eine Neuausrichtung der Agrarpolitik fordere, solle sie erst einmal den bestehenden Spielraum für eine stärkere Umweltorientierung nutzen. Über die Agenda 2000 hinaus gehende Reformschritte stünden in Brüssel in der nächsten Zeit nicht auf der Tagesordnung. Dies erklärte der Pressesprecher von Agrarkommissar Franz Fischler am Mittwoch in Brüssel zur Debatte in Deutschland. Die Verknüpfung von Flächenprämien an Umweltauflagen sei möglich, werde allerdings bisher nur von Frankreich und Großbritannien wahrgenommen. Auch die verstärkte Förderung des Ökolandbaues mit Hilfe von Programmen für die ländliche Entwicklung sei möglich und Sache der einzelnen EU-Mitgliedstaaten. (Mö)
stats