1

Die seit dem 1. April gültige Neuregelung des Milchquotenhandels sei nach langer und intensiver Diskussion mit allen Beteiligten gefunden worden, sagte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundeslandwirtschaftsminister, Dr. Gerald Thalheim. Dabei habe man sich für eine Börsenlösung und somit für den Markt entschieden. Diskussionen über Änderungen am Verfahren bereits vor dem ersten Börsengang sowie Forderungen nach regelnden Eingriffen in Richtung einer administrativen Preisfestsetzung erteilte Thalheim eine klare Absage: "Würden wir solchen Vorschlägen folgen, wäre das eine klare Einladung, auch in diesem Punkt wieder auf den Staat zu setzen. Das ist einer Marktlösung nicht angemessen. Wie wichtig das rationale Verhalten der Marktteilnehmer ist, zeigen auch die Erfahrungen aus Dänemark, wo es nach anfänglichen Schwierigkeiten zu niedrigeren Quotenpreisen gekommen ist." (ED)
stats