Staatliche Getreideankäufe zu Weltmarktpreisen angeordnet

1

In der Ukraine sollen staatliche Ankäufe von Getreide dem saisonbedingten Preisverfall bei diesem Produkt entgegenwirken. Der ukrainische Präsident Leonid Kutschma hat am Montag drei offizielle Erfassungsgesellschaften damit beauftragt, innerhalb eines Monats für die staatliche Reserve mindestens 2 Mio. t Getreide "zu Weltmarktpreisen" zu erwerben. Dies teilte der Pressedienst des Staatsoberhauptes in Kiew mit.

Kutschma sprach sich während seines Treffens mit dem Landwirtschaftsminister Iwan Kirilenko für eine Preispolitik aus, die sowohl für Getreideproduzenten als auch für Verbraucher günstig sein soll. Er zeigte sich außerdem über die Versuche einzelner Unternehmen besorgt, Getreide aus der Ukraine zu Billigpreisen zu exportieren und forderte von Zoll- und weiteren zuständigen Behörden, effiziente Gegenmaßnahmen einzuleiten. Mit voraussichtlich rund 38 Mio. t dürfte die ukrainische Getreideerzeugung in dieser Saison um 55 Prozent höher ausfallen als in den beiden zurückliegenden Misserntejahren. (pom)
stats