1

Mit der jetzt vorliegenden Zulassung von Glyfos Supreme bringt die Stähler Deutschland GmbH, Stade, eine ganz neue Glyphosat-Formulierung auf den deutschen Markt. Glyfos Supreme unterscheidet sich nach Unternehmensangaben von herkömmlichen 360 g - Standardformulierungen neben dem höheren Wirkstoffgehalt (450 g/l Glyphosat) insbesondere durch die beschleunigte Wirkstoffaufnahme und den schnelleren Wirkstofftransport. Dadurch könnten Nachfolgearbeiten erheblich früher stattfinden. So könne zum Beispiel eine Bodenbearbeitung bei einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern unter idealen Bedingungen bereits 24 Stunden nach der Spritzung erfolgen. Möglich machen dies die in Glyfos Supreme bereits enthaltenen Benetzungsmittel und eine neue Formulierungstechnologie, die so genannte Akzelerator-Technologie. Erlaubt ist der Einsatz auf Acker- und Grünland, auf Stilllegungsflächen, im Forst, Obst- und Weinbau, auf Wegen und Plätzen mit Holzgewächsen, auf Gleisanlagen sowie im Zierpflanzenbau.

Weitere Informationen unter www.glyfos.de. (ED)

stats