Stagnation im Pflanzenschutzmarkt mit Innovationen begegnen

1

Das Pflanzenschutzgeschäft 1999 war sowohl weltweit als auch in Deutschland rückläufig. Während hierzulande mit 2,06 Mrd. DM nur ein Rückgang um 2 Prozent zu verzeichnen war, wurden weltweit mit 27,2 Mrd. US-$ knapp 5 Prozent weniger als im Vorjahr umgesetzt. Diese Zahlen präsentierte heute Dr. Hans Theo Jachmann, Vorsitzender des Fachbereichs Pflanzenschutz beim Industrieverband Agrar (IVA) und Geschäftsführer der Novartis Agro GmbH auf der IVA-Pressekonferenz in Frankfurt am Main. Auch langfristig sieht Jachmann eher einen stagnierenden Markt. Ein Wachstum könne nur durch Innovationen erreicht werden. Um in diesem Innovationswettlauf mithalten zu können, müssten Unternehmen eine "kritische Masse" erreichen. Dies habe zu einem rasanten Konzentrationsprozess in der Pflanzenschutzindustrie geführt, der auch nach den jüngsten Zusammenschlüssen noch nicht abgeschlossen sei, prognostizierte Jachmann. (AW)
stats