Der Fachbeirat der DLG wird erst am 15. Juli über Vorschläge zum Standort der Feldtage im Jahr 2016 beraten. Kurz darauf ist dann eine Vorstandssitzung geplant, die eine Entscheidung treffen soll, erläuterte Carl-Albrecht Bartmer, Präsident der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft, heute im Gespräch mit agrarzeitung.de den konkreten Zeitplan. Neben Bernburg seien auch Alternativen in Süddeutschland in der Diskussion, sagte er.

Nach Informationen von agrarzeitung.de ist der Favorit die Stiftung Juliusspital Würzburg Gutsverwaltung Seligenstadt. Mit 1050 ha ist die Stiftung nach eigener Aussage einer der größten Landwirte Bayerns. Er dient unter anderem der KWS AG als Zuchtgartenfläche für Zuckerrüben, Getreide, Raps und Sonderkulturen. Das Gelände ist verkehrsgünstig an der A7 Richtung Kassel gelegen. (az)
stats