Schweinemarkt

Starker Preisanstieg beendet


Nach dem deutlichen Anstieg der Notierungen für Schlachtschweine in den vergangenen Woche zeigen sich der Markt nunmehr stabil, berichtet die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN), Damme. Dem Europäischen Schweinepreisvergleich der ISN zufolge bewegen sich die Notierungen in Deutschland auf einem Niveau von knapp 1,42 €/kg Schlachtgewicht (SG) im Vergleich zur Vorwoche unverändert. In den Niederlanden und Belgien zeigten sich die Preise auf dem errecihten Niveau ebenfalls stabil.  Ein leichter Anstieg im Wochenvergleich wurde dagegen in Spanien und Frankreich verzeichnet, ebenso in Dänemark, Irland und Großbritannien. 

Weiterhin werde unter Marktteilnehmern Kritik an der von der EU bschlossenen PLH geäußert, so die ISN. Sie sei im Zeitraum extrem niedriger Preise im Dezember und Januar sicher besser geeignet gewesen als jetzt zur Zeit eines deutlichen Preisanstiegs, so die verbreitete Meinung. Die weitere Preisentwicklung sei von Unischerheit geprägt. So bestehe neben einem leichten Angebotsdruck keine Information darüber, wieviel Schweinefleisch im Zuge der PLH eingelagert werden solle, so die ISN. (jst)  
stats