1

Mecklenburg-Vorpommern kann ab sofort Strukturmaßnahmen zur ländlichen Entwicklung, Infrastrukturmaßnahmen, Forschung und Entwicklung fördern. Investitionsbeihilfen für kleine und mittlere Unternehmen werden bereit gestellt und die Ausbildungsförderung wird verbessert. Dafür stehen laut Bundeslandwirtschaftsministerium (BML), Bonn, bis zum Jahr 2006 Fördergelder der Europäischen Union von 2,45 Mrd. Euro zur Verfügung. Das Operationelle Programm (OP) für das Ziel-1-Gebiet Mecklenburg-Vorpommern habe die EU-Kommission als erstes deutsches Programm gebilligt.
Das Programm wird aus drei Strukturfonds finanziert: dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mit 45 Prozent, dem Europäischen Sozialfonds (ESF) mit 25 Prozent und dem Europäischen Ausrichtungs- und Garantiefonds für die Landwirtschaft (EAGFL, Abteilung Ausrichtung) mit 30 Prozent. Letzterer steht für die Entwicklung der Landwirtschaft und des ländlichen Raums zur Verfügung.
Die Genehmigung habe Vorreiterfunktion für die übrigen Ziel-1-OP der neuen Länder, erklärt das BML. Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke geht davon aus, dass sich die Genehmigung der anderen Programme dadurch deutlich beschleunigen wird.
stats