1

Trotz der Krise um die bayerische Landesbank, Bayern LB, zeichnet sich ab, dass die CSU ihren Fahrplan für die Wahl des designierten Parteivorsitzenden Horst Seehofer am morgigen Samstag einhalten kann. Am Montag soll die Wahl Seehofers zum bayerischen Ministerpräsidenten im Münchener Landtag folgen. Spätestens dann muss er sein Amt als Bundeslandwirtschaftsminister aufgeben. Offiziell steht ein Nachfolger am heutigen Freitag noch nicht fest. Als Kandidat mit den meisten Chancen gilt vor dem Wochenende der parlamentarische Staatssekretär aus dem BMELV, Gerd Müller. (sta)
stats