Die Süd-Chemie AG, ein weltweit führendes Spezialchemieunternehmen mit Sitz in München, baut nach eigenen Aussagen die bislang größte Anlage zur Herstellung von Bioethanol der zweiten Generation in Deutschland. In einer Demonstrationsanlage in der Nähe von Straubing soll so genanntes Cellulose-Ethanol vor allem aus Stroh erzeugt werden. Das Gesamtvorhaben mit einem Volumen von insgesamt 28 Mio. € umfasst Investitionen von rund 16 Mio. € und begleitende Forschungsvorhaben in Höhe von knapp 12 Mio. €. Diese und weitere im Zusammenhang mit dem Projekt stehende Forschungsvorhaben werden vom Freitstaat Bayern und vom Bund mit jeweils 5 Mio. € gefördert. Von Ende 2011 an sollen etwa 2.000 t Biosprit aus landwirtschaftlichen Reststoffen in der Anlage produziert werden. (HH) 
stats