Südzucker erholt sich langsam


1

Die Segmente Zucker und Frucht der Südzucker AG, Mannheim/Ochsenfurt, haben im 1. Quartal (März/Mai) 2008/09 zu gleichen Teilen zu einem Anstieg des Konzernumsatzes um 10 Prozent auf 1,47 (Vj. 1,34) Mrd. geführt. Die Vorlage des Zwischenberichtes heute weist ein operatives Ergebnis von 63 (Vj.54) Mio. € aus. Für das laufende Geschäftsjahr 2008/09 bestätigt das Zuckerunternehmen seine Prognosen: Im Geschäftsjahr 2008/09 sollen ein Umsatz zwischen 5,6 und 5,8 Mrd. € und ein operatives Ergebnis zwischen 230 und 260 Mio. € erreicht werden. Das Segment Spezialitäten sei bislang durch gestiegene Rohstoffpreise, insbesondere bei Stärke belastet. Das Ergebnis je Aktie stieg auf 0,57 (Vorjahr 0,03) €. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich auf Grund von Werksschließungen fast um 1.000 auf 18.000 verringert. Auf der Hauptversammlung am 29. Juli 2008 will der Südzucker-Vorstand für das Geschäftsjahr 2007/08 eine Dividende von 0,40 (Vorjahr 0,55) € vorschlagen. (da)
stats