Rübenkampagne

Südzucker öffnet Zuckerfabriken

In der Wetterau beginnt in dieser Woche die Ernte und Abfuhr der Zuckerrüben. Die Ernteerwartung beträgt 90 t/ha Rüben, liegt damit deutlich über dem fünfjährigen Durchschnittsertrag von 78 t/ha. Dagegen ist der Zuckergehalt durch den regnerischen Sommer mit knapp 16 Prozent noch etwas niedrig, üblich sind Anfang September knapp 17 Prozent, teilt der Anbauverband Wetterau mit.
Seit Samstag beginnt in der Zuckerfabrik Offstein (Pfalz) die Anlieferung der Wetterauer Rüben, in der Zuckerfabrik Wabern (Nordhessen) startet die Kampagne am 12. September.

Von den drei bäuerlichen Abfuhr- und Maschinengemeinschaften der Wetterau werden gemeinsam mit dem Maschinenring zwei Geräte zum Aufladen und Reinigen der Zuckerrüben – die „Rübenmaus“ - eingesetzt. Auch die Transportfahrzeuge der Landwirte werden in einem Fahrzeugpool gemeinschaftlich genutzt. Ein modernes Logistiksystem mit schlagbezogener Abfuhrplanung ermöglicht, dass die Rübenmieten ohne Umwege von den
LKW erreicht werden. Die Abfuhrgemeinschaften wurden 1990 von den Landwirten als Selbsthilfeeinrichtungen gegründet und haben sich in den vergangenen Jahren durch steigende Anforderungen an Technik, Sicherheit und gesetzliche Vorgaben ständig weiterentwickelt. (da)
stats