Südzucker prüft Brasilien-Engagement


1

Den besten Jahresabschluss in der Geschichte der Südzucker AG, Mannheim/Ochsenfurt präsentierte heute für das Geschäftsjahr 2004/05 Vorstandssprecher Dr. Theo Spettmann den Südzucker-Aktionären auf der Hauptversammlung im Rosengarten Mannheim. Der Umsatz mit 4,8 Mrd. €, ein operatives Ergebnis von 523 Mio. € und ein Jahresüberschuss von 358 Mio. € seien rekordverdächtig. Für das laufende Geschäftsjahr 2005/06 stellte Spettmann für die Südzucker-Gruppe einen Umsatzanstieg um 9 Prozent auf rund 5,2 Mrd. € in Aussicht. Im Geschäftsfeld Zucker wird sich die erfreuliche Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2005/06 nicht fortsetzen, weil es weniger Exporte geben wird. Die Rübenanbaufläche sei im Vorgriff auf die von der EU-Kommission für September angekündigte große Deklassierung mit rund 483.000 ha in diesem Jahr um 2,5 Prozent kleiner als im Vorjahr. Spettmann rechnet mit einer guten Ernte und besseren Preisen. Vergeblich warteten die Südzucker-Aktionäre auf Einzelheiten zu dem geplanten Brasilien-Engagement des Zuckerkonzerns. "Wir wollen den Schritt nach Brasilien wohl kalkuliert tun", sagte Spettmann in Anspielung auf Gespräche mit potenziellen Partnern. Die Erhöhung der Dividende von 50 auf 55 Cents wurde von der Hauptversammlung genehmigt. (da)
stats