Süßwarenindustrie möchte Zuckerquote loswerden

Eine rasche Abschaffung der Zuckerquote fordern die industriellen Verarbeiter von Zucker. Sie beklagen Versorgungslücken in der EU. Nur eine freie Zuckererzeugung ohne Mengenbeschränkungen könne den Bedarf sichern, erklärt der Verband der Zuckerverarbeiter (CIUS) in Brüssel. Selbst eine hohe Rübenernte in der EU nutze wenig, solange die Erzeugung durch ein Quotensystem beschränkt werde. CIUS erwartet deshalb weitere Angebotsengpässe in der anstehenden Saison 2011/12.

Der Verband fordert eine Ausschreibung von 550.000 t Zucker ohne Quote auf dem EU-Binnenmarkt und ein zollfreies Einfuhrkontingent für 550.000 t Zucker vom Weltmarkt. Die EU-Kommission erklärte dazu, die abgelaufene Saison sei extrem schwierig gewesen. Mit verschiedenen Maßnahmen habe die Kommission auf die Knappheit reagiert, weshalb die Endbestände an Zucker sich auf normaler Höhe befänden. In der kommenden Saison werde sich die Lage durch eine hohe Rübenernte in der EU entspannen. Die EU-Kommission möchte die Zuckerquote 2016 abschaffen, was jedoch der Süßwaren- und Getränkeindustrie zu spät ist. (Mö)
stats