Syngenta gab heute bekannt, dass die Übernahme des Winterweizen- und Rapsgeschäftes der SW Seed, einer Tochter der schwedischen Lantmännen-Gruppe, abgeschlossen ist. Inzwischen liege die Genehmigung durch das Bundeskartellamt vor.

Die Kontinuität in den Geschäftsbeziehungen soll trotz der Übernahme nicht verloren gehen, heißt es in der Mitteilung von Syngenta. So bleiben die Ansprechpartner zu den Kunden für das jetzt anstehende Saatgutgeschäft unverändert.

„Unser Hauptaugenmerk liegt allerdings darauf, Teams und Mitarbeiter auf lange Sicht gut zu integrieren, um eine motivierte und schlagkräftige Mannschaft für den Winterweizen- und Rapsmarkt zu bekommen", betonte Manfred Hudetz, Geschäftsführer der Syngenta Agro GmbH. (az)
stats