1

Der Schweizer Agrarchemiekonzern Syngenta, Basel, rechnet für das Gesamtjahr 2004 mit einer Steigerung des Gewinns pro Aktie um 60 Prozent. Wie das Unternehmen bei der Vorlage seines Berichtes für das 3. Quartal berichtete, sei der Gesamtumsatz in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf etwa 6 Mrd. US-Dollar (USD) gestiegen. Allein im 3. Quartal habe der Anstieg 17 Prozent über dem Vorjahr gelegen. In der größten Konzernsparte Pflanzenschutz sei im dritten Quartal eine Umsatzsteigerung um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 1,17 Mrd USD zu verzeichnen. Insbesondere das Herbizid-Geschäft sei gut verlaufen, berichtet das Unternehmen. Die Region Asien/Pazifik beschleunige ihr Umsatzwachstum und habe in Japan und Indien erfreuliche Verkäufe erbracht, heißt es weiter. Die Sparte Saatgut ("Seeds") habe ihren Umsatz im 3. Quartal um 28 Prozent auf eine Größe von 0,2 Mrd. USD steigern können. Aus dem Bericht geht weiter hervor, dass alle Produktsparten mit Ausnahme der Insektizide gewachsen seien. Für diese sei nach einem starken ersten Halbjahr 2004 ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Das Unternehmen rechnet nach eigenen Aussagen damit, dass das Umsatzwachstum im gesamten Jahr 2004 mit dem ersten Halbjahr 2004 Schritt halten und zu der prognostizierten Gewinnsteigerung führen werde. (ED)
stats