DLF Seeds wird den Geschäftsbereich Zuckerrübensaatgut von Syngenta übernehmen. Die Transaktion, die die marktüblichen Genehmigungsprozesse durchlaufen muss, wird voraussichtlich Ende des 3. Quartals 2017 abgeschlossen sein. Die finanziellen Bedingungen der Transaktion teilen beide Unternehmen nicht mit. Jeff Rowe, President Global Seeds and North America für Syngenta, erklärte: „Dank dieser Vereinbarung mit DLF Seeds, kann das Genmaterial und das Wachstumspotenzial des Geschäftsbereichs Zuckerrübensaatgut von Syngenta weltweit genutzt werden. DLF kann eine solide Erfolgsbilanz bei Spezialsaaten und der Integration strategischer Akquisitionen vorweisen. Das Unternehmen bietet für den Zuckerrübensaatgut ausgezeichnete Aussichten und die Möglichkeit, auf das Know-how in der Belieferung industrieller Zuckerproduzenten aufzubauen.“

Truels Damsgaard, CEO von DLF Seeds, sagte dazu: “Die Zuckerrübe ergänzt und erweitert unser Portfolio im Bereich Saatgut hervorragend und ist zudem eine vielversprechende Feldfrucht mit hohem Wert. Im Bereich Technologie und Pflanzenzüchtung sehen wir die Möglichkeit signifikante Synergien zu schaffen, die all unseren Geschäftsbereichen zu Gute kommen werden. Das Zuckerrübensaatgut von Syngenta passt ausgezeichnet in unsere Strategie und Vision für das dänische Saatgutunternehmen DLF Seeds.

Derzeit befindet sich die Übernahme von Syngenta durch Chemchina im Endspurt. Es müssen noch verschiedene Kartellbehörden zustimmen. Der Verkauf des Geschäftsbereiches Zuckerrübensaatgut dürfte im Zusammenhang mit der Übernahme stehen. Es wird erwartet, dass sich Syngenta und Adama, einem Tochteruntenehmen vom Chemchina, von verschiedenen Pflanzenschutz-Wirkstoffen trennen muss. (da)
stats