Syngenta hat bei der EU-Kommission Klage eingereicht gegen deren Entscheid, den Einsatz von Thiamethoxam bei Bienen-anziehenden Kulturen zu verbieten. Der Entscheid stütze sich auf ein fehlerhaftes Verfahren sowie eine ungenaue und unvollständige Prüfung durch die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit, heißt es in einer Mitteilung des Konzerns in Basel.

„Wir sind überzeugt, dass die EU-Kommission sich irrt, wenn sie Thiamethoxam mit der Verschlechterung der Bienengesundheit in Verbindung bringt“, sagte John Atkin, Chief Operating Officer bei Syngenta. "Wir würden lieber auf rechtliche Schritte verzichten, doch leider bleibt uns keine andere Wahl", so Atkin. (hed)
stats