Übernahme

Syngenta stärkt Züchtung

Lantmännen übergibt seine deutschen Weizen-Sorten an Syngenta
-- , Foto: SWSeed
Lantmännen übergibt seine deutschen Weizen-Sorten an Syngenta

Die Syngenta AG, Basel, meldet heute eine Vereinbarung mit dem schwedischen Agrarkonzern Lantmännen zur Übernahme des deutschen und polnischen Winterweizen- und Winterraps-Geschäfts sowie der dazugehörigen Züchtungsprogramme. Die Sorten werden unter der Marke SW Seed vertrieben. Eine bedeutende Zuchtstation befindet sich in Hadmersleben. Syngenta kündigt an, die Belegschaft von Lantmännen in Deutschland und Polen zu übernehmen.

Die Vereinbarung soll nach den Wünschen von Syngenta vor allem die weitere Entwicklung von Hybridgetreide fördern. Im Bereich Winterraps verstärkt Syngenta außerdem das Züchtungsprogramm.

Im Rahmen der Transaktion werden Syngenta und Lantmännen auch eine Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit im Bereich Weizen aufnehmen. Zudem wird Lantmännen in Schweden Saatgut von Syngenta für Getreide und Winterraps vertreiben.
Lantmännen will unter eigener Regie die Züchtungsaktivitäten in Schweden und den Niederlanden bei Getreide, Sommerraps, Futterpflanzen, Weiden und Kartoffeln fortsetzen.

Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben. Der Abschluss der Transaktion muss von dem Bundeskartellamt genehmigt werden und wird im Juli 2014 erwartet. (db)
stats