Quartalsbilanz

Syngenta startet verhalten

ChemChina ist bei der Übernahme von Syngenta kurz vor dem Ziel. In den vergangenen Wochen habe die Transaktion mit den behördlichen Genehmigungen der Europäischen Union und der USA sehr große Fortschritte erzielt, erklärte der Vorstandsvorsitzende Erik Fyrwald heute anlässlich der Vorstellung der Unternehmenszahlen für das erste Quartal 2017. Bei Syngenta geht man nun davon aus, dass die 43 Mrd. US$ schwere Übernahme im Mai abgeschlossen wird.

Der Konzernumsatz verringerte sich im ersten Quartal um 1 Prozent auf 3,7 Mrd. US$. Bei stabilen Mengen sei der Rückgang durch niedrigere Preise verursacht worden, hieß es in Basel. Währungseinflüsse hätten das Geschäft nicht mehr belastet, auch wenn die Situation in Russland und Brasilien herausfordernd bleibe. Für das Gesamtjahr hält Syngenta an dem Ziel eines niedrigen einstelligen Umsatzwachstums und einer Verbesserung der EBITDA-Marge fest. (SB)
stats