Syngenta und Bayer einigen sich im Patentstreit um Pflanzenschutzwirkstoff


1

Die beiden Pflanzenschutzunternehmen Bayer und Syngenta haben sich im Patentstreit um die insektizide Wirkstoffgruppe der Neonicotinoide geeinigt. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Syngenta 120 Mio. US-$ an Bayer zahlen. Im Gegenzug erhält Syngenta von Bayer für diese Wirkstoffgruppe den weltweiten, vollständigen Zugang zu Pflanzenschutz- und pflanzenschutzverwandten Märkten, teilten beide Unternehmen mit. Damit werde Bayer weiterhin die Pflanzenschutzmärkte mit Produkten auf Basis des insektiziden Wirkstoffs Imidacloprid wie Confidor, Admire und Gaucho versorgen. Darüber hinaus stehe auch ein erst kürzlich eingeführtes Chloronicotinyl-Insektizid zur Verfügung. Syngenta kann im Gegenzug Produkte auf Basis des insektiziden Wirkstoffs Thiamethoxam wie Actara, Cruiser, Helix, Platinum und Centric weltweit vermarkten. (AW)
stats