1

Die Fusionsbestrebungen der DG Deutsche Genossenschaftsbank AG, Frankfurt a. M., und der niederländischen Rabobank sind gescheitert. Zu groß seien die Schwierigkeiten bei der gemeinsamen Positionierung und Geschäftsstrategie gewesen, teilte die DG-Bank mit. Geplant war, die Auslandsfilialen in einer Gemeinschaftsbank DG Rabo International (DGRI) zu bündeln und das Investmentbanking beider Gesellschaften in Frankfurt zusammenzulegen. Dennoch halten beide genossenschaftlichen Banken an ihrer Absicht fest, im Investmentbanking verstärkt zusammenzuarbeiten. Obwohl sich Bernd Thiemann, Vorstandsvorsitzender der DG Bank mit viel persönlichem Engagement für die Teilfusion eingesetzt habe, werde er nicht von seinem Amt zurücktreten, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Eine Gruppe von drei Vorständen sei unter seiner Führung eingesetzt, um sich bis zum Ende des ersten Halbjahres 2001 Gedanken über die zukünftige Grundstrategie und Grundstruktur der DG Bank zu machen. Die Rabobank habe in Utrecht mitgeteilt, sie werde sich nun im Auslandsgeschäft auf die Landwirtschafts- und Nahrungsmittelindustrie sowie auf Medien- und Telekommunikations-Unternehmen konzentrieren. (ED)
stats