Ziel des „VetCAb-Projektes“ ist es, den Antibiotikaeinsatz bei landwirtschaftlichen Nutztieren in Deutschland kontinuierlich zu beschreiben und eine Datengrundlage für wissenschaftliche Beurteilungen zu schaffen. Auftraggeber der Studie ist das Bundesinstitut für Risikobewertung(BfR).

Das Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung an der TiHo führt die wissenschaftliche Untersuchung durch. Teilnehmen können alle Landwirte die Mastschweine, Sauen, Ferkel, Läufer, Mastrinder, Mastkälber, Milchkühe, Legehennen, Mastputen oder Masthühner zu Haupterwerbszwecken halten und alle Tierärzte, die entsprechende Betriebe betreuen.

Alle Teilnehmer erhalten jährlich eine individuell gestaltete Auswertung zum Antibiotika-Einsatz in ihrem Betrieb bzw. ihrer Praxis. Die Daten erlauben es, den eigenen Antibiotikaverbrauch mit dem des Studienkollektives zu vergleichen. Zusätzlich erhält jeder teilnehmende Betrieb halbjährlich eine Datei, die alle Informationen zu den Behandlungen nach dem Arzneimittelgesetz (16. AMG-Novelle) enthält und als Grundlage für die Mitteilung an die zuständige Behörde dienen kann.

Der Veranstalter weist darauf hin, das es sich um ein Forschungsprojekt ohne Verbindung zur behördlichen Überwachung handelt und dass der Datenschutz eingehalten werde. Interessierte können sich online über das Kontaktformular auf der Projekthomepage anmelden.(az)
stats