Tereos produziert weltweit Zucker und Bioethanol


Der französische Zuckerhersteller Tereos will mit Maniok und Kartoffeln neue Wachstumsmärkte erschließen. Schwierig gestaltet sich das Bioethanolgeschäft. Zucker, Stärke und Bioethanol bilden die Kerngeschäfte der weltweit tätigen Tereos-Gruppe in Lille. Im Geschäftsjahr 2010/11 (Oktober/September) konnte der Umsatz um 25 Prozent auf 4,4 Mrd. € gesteigert werden. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen verbesserte sich um 156 auf 752 Mio. €.
 
Tereos berichtet von einer sehr guten Rübenernte in Europa. Große Pläne hat das Unternehmen für den europäischen Rübenanbau. Bis 2020 soll ein Hektarertrag von 110 t möglich werden. Neue Wachstumsmärkte außerhalb der EU erhofft sich Tereos mit den neuen Rohstoffen Maniok und Kartoffeln zur Stärkeherstellung. Bei Bioethanol werden nach schwachen Preisen im abgelaufenen Geschäftsjahr bessere Erlöse vor allem in Brasilien angestrebt. (da) 
stats