Teuere Milchprodukte führen zu Konsumverzicht

1

Die Verbraucherpreise für Molkereiprodukte sind im 1. Halbjahr 2008 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum erheblich gestiegen, bestätigt das Statistische Bundesamt. Zur Jahresmitte waren die Preise im Schnitt um 18 Prozent höher. Besonders groß waren die Preissprünge bei Quark mit 28,4 Prozent und bei Schnittkäse mit gut 27 Prozent. Für Joghurt mussten die Verbraucher fast 17 Prozent mehr bezahlen. Die Folge der hohen Preise ist ein spürbarer Konsumverzicht. Der Verbrauch von Joghurt, Butter, Quark und Milchgetränken sank im 1. Halbjahr um 1,5 bis 8 Prozent, so die aktuellen Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Im Juni 2008 betrug das Minus beim Käseabsatz 7,7 Prozent und bei der Konsummilch 13,5 Prozent. (HH)
stats