1

In Thüringen erreichten 83 Prozent der geernteten Sommergerste dieses Jahr Braugerstenqualität mit einem Proteingehalt unter 11,5 Prozent und einem Vollgerstenanteil von über 85 Prozent. Damit wurde für den Freistaat eine neue Rekordmarke gesetzt, hieß es heute auf dem Thüringer Braugerstentag in Stadtroda. Mit 55,4 dt/ha lag der diesjährige Ertrag deutlich über dem Bundesdurchschnitt (50,9 dt/ha) und dem der Nachbarländer Hessen (47,5 dt/ha), Sachsen (49,4 dt/ha) und Bayern (45,2 dt/ha). Die Braugerstenfläche erhöhte sich gegenüber 1998 um 11.660 ha auf insgesamt 70.139 ha. Für die Aussaat 2000 empfahl der Thüringer Braugerstenverein den Bauern die Sorten Barke, Scarlett und Hanka, sowie als Probant Pasadena. Alexis wurde als Sorte mit besonderen Brau- und Malzeigenschaften benannt. (Bm)
stats