1

Im Rahmen des Kulturlandschaftsprogramms (KULAP) fördert Thüringen den ökologischen Landbau mit differenzierten Zuschüssen. So erhalten Betriebe, die nach den Grundsätzen des ökologischen Landbaus wirtschaften und sich nach den Anbau- und Kontrollvorgaben der EU-Öko-Verordnung richten, in einem Verpflichtungszeitraum von fünf Jahren ab der Förderperiode 2000 bis 2006 folgende Einführungsprämien pro ha und Jahr:

- Ackerland 352,04 DM
- Grünland 449,84 DM
- Feldgemüse 801,89 DM
- Dauerkulturen 1.202,83 DM

Möglich sind auch Startbeihilfen für die Vermarktung. Dies sind Zuschüsse von 20 Prozent bis 60 Prozent der angemessenen Organisationskosten während der ersten fünf Jahre. Zuschussfähig sind außerdem Erstinvestitionen von Erzeugerzusammenschlüssen und von Unternehmen der Be- und Verarbeitung. Investitionszuschüssen können auch Vorhaben mit Pilot- oder Demonstrationscharakter erhalten. (Bm)
stats