1

Mit durchschnittlich 4 576 Euro pro ha landwirtschaftlicher Nutzfläche wurden 2001 in Thüringen die seit 1991 niedrigsten Kaufpreise erreicht (1991 - 10 850 Euro/ha). Im Vergleich zu 2000 lag der Kaufpreis um 3,5 % niedriger. Insgesamt kam es nach Angabe des Statistischen Landesamtes zu 2 920 Flächenverkäufen, wobei die durchschnittliche Größe pro Kauffall 2,23 ha betrug. Abhängig von der Bodenqualität und der Ertragsfähigkeit erreichten Flächen mit geringerer Bodenbeschaffenheit (Ertragsmesszahl -EMZ- unter 30) einen durchschnittlichen Kaufwert von 3 401 Euro/ha und Flächen mit guten bis sehr guten Böden (EMZ von 70 und darüber) 5 315 Euro/ha. (Bm)
stats